Details

DSGVO: Was soziale Organisationen wissen müssen

Seit dem 25. Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ohne weitere Übergangsfrist. Für Organisationen im Sozial- und Gesundheitswesen bedeuten die Neuregelungen erhöhte Pflichten und verschärfte Sanktionen. Bußgelder von bis zu 20 Mio. Euro oder 4 % des Jahresumsatzes können bei Verstößen drohen. Sorgen Sie also zeitnah für eine rechtssichere Datenverarbeitung in Ihrer Einrichtung, um keine Abmahnung zu riskieren.

Hier gelangen Sie zu unserem kostenlosen DSGVO-Infoblatt

Zurück